Fachbereich Frauenarbeit im Bischöflichen Generalvikariat Aachen
http://frauenarbeit.kibac.de/veranstaltungen/index.html?mode=detail&action=details&siteid=1031693&type=event&nodeid=42de3b19-1370-4e15-b15a-30a74206df0f

Nachrichten

Niemand hat das Recht zu gehorchen" (Hannah Arendt)

Studientag der Frauenseelsorge im August-Pieper-Haus Mehr

Überlebensstrategie für die Kirche

Interview mit Seelsorgerin Sabine Mevissen über zehn Jahre Frauenseelsorge in der Region Heinsberg Mehr

"Angekommen unterwegs": Zehn Jahre Frauenseelsorge im Bistum Aachen

Festakt im Krönungssaal und Gottesdienst im Aachener Dom am 24. Juni Mehr

"Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf"

Weltgebetstag 2016 rückt Kuba in den Fokus Mehr

Geschlechtersensible Pastoral

„Theologisch durchdenken und begründen“ Mehr

Können Haare Sünde sein?

Das Kopftuch und seine Wirkung war einer von vielen Aspekten beim 46. Frauentag der Region Eifel Mehr

"Schön und gut? Schön und Gut!"

Internetexerzitien für Frauen vom 1. bis 29. November Mehr

"NeuLandSuche" – Impulskarten für einen Pilgerweg

Kartenset ab sofort kostenlos erhältlich Mehr

Geschlechtersensibel: Theologische Perspektiven pastoralen Handelns

Theologisches Symposium am 20. und 21. Oktober in Würzburg Mehr

 
 
Ingeborg Heck-Böckler

Vollbild Ingeborg Heck-Böckler Galerie Barbara Baumann

 
 

 

08.03.2016, 09:30 - 17:00 · Aachen

"Niemand hat das Recht zu gehorchen"

Studientag Frauenseelsorge am Dienstag, 8. März

„Na, wie halten Sie es mit der Politik, Frau ...“ - wie würden Sie auf diese Frage antworten?

Denken Sie nur an Politik, wenn Wahlen anstehen und es wieder Veranstaltungen gibt, die mit Wahlprüfsteinen etc. betitelt sind und Bürgerinnen und Bürger sich eine Meinung bilden können/sollen? Politik wird an diesen Stellen immer sehr schnell gleichgesetzt mit Parteipolitik. Aber eigentlich ist es doch so, dass jedes professionelle, haupt- und ehrenamtliche Handeln, jede berufliche Rolle auch politische Aspekte und Implikationen hat.
Ja, eigentlich ist unser ganz alltägliches Handeln immer auch ein politisches Handeln. Dies setzt allerdings ein Politikverständnis voraus, dass nicht auf Parteien und Wahlen beschränkt ist.


Angeregt durch das Poltikverständnis der Gruppe „Diotima“ aus Verona und die Gedanken der Philosophin Hannah Arendt werden wir unser Verständnis von Politik hinterfragen und schauen, wie dies unseren Blick als Frauen auf die Welt verändert. Dazu steht Barbara Baumann als Referentin zur Verfügung. Am Nachmittag wird Frau Ingeborg Heck-Böckler von Ihrem Engagement bei Amnesty International und insbesondere in der Kampagne „save me – Aachen sagt JA!“ zur Flüchtlingsarbeit berichten.


Details zu dieser Veranstaltung

Termin

08.03.2016, 09:30 - 17:00


Veranstaltungsort

August-Pieper-Haus
Leonhardstraße 16-20
52064 Aachen


Kosten

Kostenfreie Teilnahme für Gemeinde- und Pastoralreferentinnen sowie Mitarbeiterinnen und Interessierte in der Frauenarbeit.


Anmeldung

Abteilung Fortbildung/Personalentwicklung in Kooperation mit dem Fachbereich Frauenseelsorge
Klosterplatz 7
52062 Aachen
E-Mail: abt.21@bistum-aachen.de
Telefon: 0241/452-258


Dateien zum Download

 
Test